B-Movie Review zu “The Legend of Sleeping Beauty”: Casper Van Dien’s Regiedebüt

B-Movie Review zu “The Legend of Sleeping Beauty”: Casper Van Dien’s Regiedebüt

29. Mai 2014 0 Von chill-mit-film.de
Finn Jones aus “Game of Thrones” stellt sich dem Kampf für Dornröschen

[col type=”schalf”]

[dropcap]D[/dropcap]ornröschen-Verfilmungen gibt es bereits Etliche. Momentan läuft mit “Maleficent” eine neue Dornröschen-Verfilmung, jedoch mit Malefiz im Mittelpunkt. Doch neben dem Big-Blockbuster gibt es auch etwas Neues von Asylum.

“The Legend of Sleeping Beauty – Dornröschen” ist ein neues Märchen aus dem Hause Asylum und präsentiert “Game of Thrones”-Star Finn Jones in der Hauptrolle, während “Starship Troopers”-Star Casper Van Dien Regie führte und dabei sein Debüt gab. Der Film erschien bereits am 23. Mai als Blu-ray und DVD im deutschen Handel und erzählt von einem friedlichen Königreich, das gerade Prinzessin Rose zur Welt brachte. Bei einer Feier tauchte die böse Königin Tambria auf und belegte Rose mit einem Fluch. So darf Rose bis zu ihrem 16. Geburtstag keine Spindel anfassen. Doch ein Tag vor dem Fall des Fluchs, an ihrem 16. Geburtstag, wird sie von einer Spindel gestochen und fällt somit in einen 100-jährigen Schlaf. Nur ein Prinz mit reinem Herzen, kann sie mit einem Kuss wieder aufwecken. Doch dieser Prinz muss zuerst an die finstere Hexe Tambria vorbei sowie an zahlreiche weitere Gefahren…

[/col]

[col type=”schalf sclast”]

Sleeping Beauty, © The Asylum

Sleeping Beauty, © The Asylum

[/col]

Die bereits bekannte Geschichte wurde nun vom Trash-Studio Asylum neu realisiert, das bereits über 300 Filme in der Obhut hat, u. a. auch den trashigen Film “Sharknado”, der bereits Kultstatus erreicht hat.

“The Legend of Sleeping Beauty – Dornröschen” ist wie zu erwarten eine sehr trashige Produktion mit billigem CGI, mit dämlichen Dialogen und mit Schauspieler, die den Trash-Film noch mehr Würze verleihen. Natürlich will niemand ein Film sehen, der diese Probleme aufweist. Doch Asylum schafft es immer wieder, genau dieses Trashige und diese Low-Budget-Werke im guten Licht zu präsentieren, heißt also, dass die Filme schon so schlecht sind, sodass sie wiederum unterhalten und den Begriff “let’s fun with a bad CGI-Movie” vollkommen unterstreichen.

“The Legend of Sleeping Beauty – Dornröschen” ist genau für diejenigen, die mieses CGI und speziell B-Movies mögen. Kurz gesagt: Wer bereits die vorherigen Asylum-Filme mochte, wird auch an diesem Film seinen Spaß haben!

Doch wenn man seinen Hirn nicht vollkommen abschalten will und ein niveauvolles Kino erwartet, sollte einen sehr weiten Umweg machen, da “The Legend of Sleeping Beauty – Dornröschen” nichts mit anspruchsvolles Kino zu tun hat und somit absolut nichts für Leute mit Anspruch ist.

Nun stellt sich die Frage, wie man solch ein B-Movie neutral, aus der Sicht eines jemanden bewerten soll, der sowohl anspruchsvolles Kino mag als auch Kino mit Trash. Natürlich bevorzuge ich persönlich lieber hochwertige Filme mit Anspruch und Niveau, jedoch würde ich solch ein B-Movie auch nicht verneinen, da genau dieser Trash ebenfalls eine kultige Art hat und sich wie ein 80er Jahre B-Movie anfühlt und somit einen winzigen Klassiker-Status hat.

Chill-mit-Film’ B-Movie Rating:

SterndunkelblauSterndunkelblauSterndunkelblauSterndunkelblauSterndunkelblau SternnulldunkelblauSternnulldunkelblauSternnulldunkelblauSternnulldunkelblauSternnulldunkelblau

5/10 “Zombies, Monster und Magie, die für mäßigen Fun sorgen – trotz Game of Thrones-Star Finn Jones!” – chill-mit-film.de