Kinostarts 27. August 2015: Ein neuer Agent und Michael Fassbender mit großem Kopf

Kinostarts 27. August 2015: Ein neuer Agent und Michael Fassbender mit großem Kopf

24. August 2015 0 Von chill-mit-film.de
Hitman: Agent 47

Schnelle und überdimensionale Action bietet “Hitman: Agent 47” ab Donnerstag im Kino. Der Film handelt von einem gentechnisch manipulierten Elite-Killer, der als perfekte Tötungsmaschine zum Einsatz kommt. Seinen Namen hat er von den zwei letzten Ziffern eines Barcodes, den man ihn ins Genick tätowiert hat. 46 Agentenklone hat es vor ihm gegeben, er ist das inzwischen ausgereifte Modell der Serie – schneller, stärker, ausdauernder und klüger als alle seine Vorgänger. Sein neuester Job besteht darin, den Plan einer Mega-Korporation zu vereiteln, die vorsieht, das Geheimnis von Agent 47 zu entschlüsseln. Mit dieser Information will man eine eigene Killerarmee ins Leben rufen – Killer, die noch mächtiger sind als er. Um dies zu verhindern verbündet er sich mit einer jungen Frau, die möglicherweise jene Informationen besitzt, mit denen man den schier übermächtigen Gegner zu Fall bringen könnte. Im Zuge seines Auftrags macht 47 überraschende Entdeckungen über seine eigenen Ursprünge – und zieht in eine epische Schlacht mit seinem bislang tödlichsten Feind. “Homeland”-Star Rupert Friend als Agent 47 – ab dem 27. August 2015 im Kino.

Hitman: Agent 47, © 2014 Twentieth Century Fox

Hitman: Agent 47, © 2014 Twentieth Century Fox

Frank

Im neuen Drama “Frank” geht es um den exzentrischen Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs, der auch buchstäblich der Kopf der Band ist. Denn Frank trägt ständig einen übergroßen Pappmaché-Kopf auf seinen Schultern und dies nicht nur bei den skurrilen Live-Shows, sondern auch im Alltag. Nicht mal die Bandmitglieder haben je sein Gesicht gesehen. Als der Keyboarder ausfällt, engagiert Frank spontan den Tagträumer Jon als Ersatz. Und obwohl der erste gemeinsame Auftritt zum Desaster verkommt, darf der Debütant bleiben. Hochmotiviert zieht Jon mit der Band in die irischen Wälder, um ein Album aufzunehmen. In der abgelegenen Hütte dämmert ihm allmählich, worauf er sich eingelassen hat. Michael Fassbender als “Frank” ab Donnerstag in den deutschen Kinos.

Straight Outta Compton

Mitte der 80er Jahre ist Compton, gelegen am Stadtrand von L.A., einer der gefährlichsten Orte der USA. Der Konflikt zwischen den rivalisierenden Gangs eskaliert zunehmend, der Handel mit Crack gehört zum Alltag und fast täglich sterben junge Afroamerikaner in den Straßen. Das als rassistisch bekannte Los Angeles Police Department greift hart durch und die Gewaltspirale dreht sich unaufhörlich weiter. Eine Thematik, die erschreckender Weise bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Die Hauptstadt der Gangs mit der höchsten Kriminalitätsrate des Landes prägt fünf junge Männer nachhaltig. Sie beginnen, ihre bitteren Erfahrungen in radikal ehrlicher Musik zu verarbeiten. In ihren Texten rebellieren sie gegen den brutalen Alltag, die Polizeiwillkür und ihre scheinbar aussichtslose Lage. Mit dem Album Straight Outta Compton geben N.W.A. (Niggaz Wit Attitudes) einer unterdrückten Generation eine explosive Stimme und einen neuen Sound, die das Land und die gesamte Musikindustrie bis heute nachhaltig aufmischen. “Straight Outta Compton” startet ab Donnerstag im Kino.

The Gallows

Mit “The Gallows” wird ein neuer Horrorfilm von den Produzenten von “Paranormal Activity” und “Insidious” präsentiert. Der Film spielt sich 20 Jahre nach dem Unfall-Tod des Hauptdarstellers einer Schultheateraufführung. Jetzt bringen Schüler derselben Schule die damals abgebrochene Inszenierung erneut auf die Bühne – in Erinnerung an den Jahrestag der Tragödie. Doch bald müssen sie erleben, dass man die Toten besser ruhen lassen sollte. “Gallows – Jede Schule hat ein Geheimnis” wird ab Donnerstag in dne deutschen Kinos starten.

Die folgende Trailer-Playlist zeigt euch weitere Einblicke in die Filme:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/playlist?list=PLvudYwnO1TAKvPLByHf2V57Hl1C1O1O1H