Kinostarts 15. Juni 2017: Eine verbotene Ehe, eine Tupac-Verfilmung und die Rückkehr von Wonder Woman

Kinostarts 15. Juni 2017: Eine verbotene Ehe, eine Tupac-Verfilmung und die Rückkehr von Wonder Woman

15. Juni 2017 0 Von chill-mit-film.de
Loving, © Universal Pictures

Loving, © Universal Pictures

Loving

Es sind die 50er Jahre, Richard und Mildred sind sehr ineinander verliebt. Doch Mildreds Hautfarbe macht eine Liebesbeziehung unmöglich. In den Augen der anderen Weißen gehören die beiden nicht zusammen, unabhängig von der starken Zuneigung, die sie füreinander empfinden. Eine Ehe zwischen schwarz und weiß ist in ihrer Heimat Virginia verboten, also reist das Paar in das liberalere Washington DC. Durch eine Hochzeit wollen sie allen zeigen, dass sie für immer zusammengehören, auch offiziell. Doch die Freude währt nur kurz. Nach ihrer Rückkehr werden sie für ihre Tat mit Feindseligkeit und Hass bestraft; als die Polizei sie verhaftet, stellt man sie vor die Wahl: Ein getrenntes Leben in Virginia oder ein gemeinsames Leben fern ihrer Heimat, ihrer Familien, ihrer Freunde.

Wonder Woman

Vor ihrem Siegeszug als Wonder Woman wurde die Amazonenprinzessin Diana zu einer unüberwindlichen Kriegerin ausgebildet. Erst von einem notgelandeten amerikanischen Piloten erfährt sie von den fürchterlichen Konflikten im Rest der Welt. Daraufhin verlässt sie ihre Heimat, weil sie überzeugt ist, dass sie der bedrohlichen Situation Herr werden kann. In dem Krieg, der alle Kriege beenden soll, kämpft Diana an der Seite der Menschen, entdeckt allmählich ihr volles Potenzial … und ihre wahre Bestimmung.

All Eyez on Me

Die Geschichte von Tupac Shakur (Demetrius Shipp Jr.) ist eine Geschichte voller Ruhm, Glück, Konflikten und Gewalt. Aufgewachsen in den Straßen New Yorks und hineingeworfen in eine Welt aus Ungerechtigkeit und Willkür, beobachtet er, wie seine Community an Drogen zerbricht und von einer brutalen Polizeimacht unterdrückt wird. Schon früh experimentiert er mit Rap, um seiner Realität als junger schwarzer Mann eine Stimme zu geben. Sein Erfolg und plötzliche Berühmtheit werden aber gleichzeitig auch sein Untergang sein: Immer wieder gerät er mit dem Gesetz in Konflikt. 1995 muss er erneut ins Gefängnis. Als er nach seiner Entlassung zu Death Row Records geht und das Doppelalbum „All Eyez on me“ veröffentlicht, wird 2Pac zu einem der beliebtesten Rapper auf dem Planeten. Am 7. September 1996 wird er in Las Vegas auf offener Straße angeschossen. Sechs Tage später stirbt er mit nur 25 Jahren.

Das Belko Experiment

80 im Belko-Büro-Komplex in Bogotá, Kolumbien, eingeschlossene Amerikaner sind schockiert, als ihnen eine unbekannte Stimme durch das firmeninterne Kommunikationssystem befiehlt: Tötet drei Menschen in den nächsten 30 Minuten oder sechs Menschen werden sterben. Pazifist Mike Pelk (John Gallagher Jr.) und seine Freundin Leandra (Adria Arjona) versuchen ihre Kollegen davon zu überzeugen, sich dem Befehl zu widersetzen. Als jedoch die Köpfe von sechs willkürlich ausgewählten Mitarbeitern explodieren und die unbekannte Stimme befiehlt, noch 30 weitere Kollegen zu töten, übernimmt der kaltherzige COO Barry Norris (Tony Goldwyn) die Führung. Die Gewalt eskaliert, als die Mitarbeiter einen nach dem anderen töten, in der verzweifelten Hoffnung zu überleben.

Die Trailer zu den Kinofilmen gibt es in dieser Playlist:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/playlist?list=PLvudYwnO1TAIKQt4ZnrhzhsT_BOcSEkax