Filmkritik: Denzel Washington stürzt in “Flight” ab

Filmkritik: Denzel Washington stürzt in “Flight” ab

24. August 2013 0 Von chill-mit-film.de

Denzel Washington und Robert Zemeckis – zwei großartige Männer im Filmgeschäft. Der neueste Film der beiden Oscar-Preisträger lautet “Flight”. Ich wusste, dass ich mit “Flight” keinen Flugzeug-Actionfilm zu sehen bekomme. Sondern nur eine Absturz-Szene, während der Rest mit Verhandlungen und Drama gefüllt ist. Zu Beginn kann man wirklich nichts kritisieren. Die Flugzeug-Szene war meisterlich inszeniert und der Zuschauer selbst konnte sich wirklich in diese Horror-Situation hineinversetzen. Der Hauptdarsteller Denzel Washington zeigt hier eine wirklich großartige Darstellung, der für diesen Film zurecht mit einem Oscar nominiert wurde. Zudem war hier auch John Goodman perfekt besetzt – seine großartigen Sprüche sorgten hier für den meisten Humor im Film.

Im Grunde ist der Film hauptsächlich dank Denzel Washington so interessant und das ist nicht positiv gemeint. Ein Film sollte sich nicht nur auf die schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers fokussieren. Leider störte mich hier im Film auch die wechselnden Storys. Zu Beginn war der Film eine Jagd nach dem Täter und der eigentlichen Ursache. Danach war der Film ein Drama wie auch eine Liebesgeschichte. Das hat mich hier leider etwas durcheinander gebracht und ich wusste nicht genau, was ich wo ordnen soll. Zudem muss ich auch sagen, dass der Film mit seinen 140 Minuten ein Tick zu lange ist.

Letztendlich war “Flight” für mich ein teils langatmiges Drama, welches versucht hat, nur mit der Leistung von Denzel Washington zu unterhalten. Aber dennoch war der Film meiner Hinsicht sehr gut. Denzel Washington war auch tatsächlich großartig und bei der langen Filmlaufzeit kann man ein Auge zu drücken. Und natürlich war auch der gesamte Film etwas Einzigartiges, dank dem Regisseur Robert Zemeckis – Kino auf höchstem Niveau, jedoch mit kleinen Schwächen.

Chill-mit-Film’ Rating: 8 / 10