Serien-Review zu „Taboo“: Dunkles Drama mit hervorragendem Look und einem brillierenden Tom Hardy

Taboo, CONCORDE FILMVERLEIH GMBH, CONCORDE HOME ENTERTAINMENT GMBH ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Taboo, CONCORDE FILMVERLEIH GMBH, CONCORDE HOME ENTERTAINMENT GMBH ALLE RECHTE VORBEHALTEN

In Sachen Schauspielkunst ist er wahrlich einzigartig und eine Besonderheit. Der in London geborene Edward Thomas Hardy, heute bekannt als Tom Hardy, ist bekannt für seine extreme Wandlungsfähigkeit, ein Method Actor durch und durch.

Er lieferte die Idee zu seiner neuen Serie „Taboo“, die er gemeinsam mit seinem Vater Chips Hardy, sowie dem Oscar-nominierten Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Steven Knight entwickelte. Produziert wurde die Serie u.a. von Hardys Produktionsfirma „Hardy Son & Baker“ sowie von Steven Knight und Ridley Scott. Als Regisseure der Serie präsentieren sich Anders Engström („Jordskott – Der Wald vergisst niemals“, „Blutsbande“) und Kristoffer Nyholm („Kommissarin Lund“, „The Enfield Haunting“).

Tom Hardys Schauspieldebüt war in der Golden Globe-gekrönten TV-Serie „Band of Brothers – Wir waren wie Brüder“ von Steven Spielberg. Für den Film „Bronson“ wurde er mit dem British Independent Film Award in der Kategorie „Bester Schauspieler“ ausgezeichnet. Er spielte in der Roman-Adaption „Emily Brontë’s Sturmhöhe“ neben Charlotte Riley und „The Walking Dead“-Star Andrew Lincoln. Im mit vier Oscars gekrönten Sci-Fi Abenteuer „Inception“ spielte er neben Leonardo DiCaprio. Er zeigte sich als Mixed Martial Arts-Kämpfer im Drama „Warrior“, fungierte als Batmans Widersacher Bane in „The Dark Knight Rises“ und ist der neue Max Rockatansky in „Mad Max: Fury Road“. Für seine Rolle im Survival-Drama „The Revenant – Der Rückkehrer“ wurde Tom Hardy erstmals mit dem Oscar nominiert. Zudem wird er demnächst den berüchtigten Verbrecher Al Capone im Biopic „Fonzo“ spielen.

Taboo, CONCORDE FILMVERLEIH GMBH, CONCORDE HOME ENTERTAINMENT GMBH ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Taboo, CONCORDE FILMVERLEIH GMBH, CONCORDE HOME ENTERTAINMENT GMBH ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Die neue Serie „Taboo“ spielt im Jahr 1814. Der Einzelgänger James Keziah Delaney (Tom Hardy) taucht nach über 10 Jahren plötzlich wieder in London auf – von Grund auf verändert. Lange wurde er in Afrika für tot geglaubt. Wieder zurück, muss er feststellen, dass sich sein Land im Krieg mit den Vereinigten Staaten befindet. Zudem starb sein Vater kurz vor seiner Rückkehr. Somit ist James der Alleinerbe des einzigen Vermögens seines Vaters: ein Landstrich in den USA. Dies macht ihn zum Konkurrenten der mächtigen East India Company, des größten und gefährlichsten multinationalen Schiff-Unternehmens. Sein plötzlicher Einfluss ist von Entscheidungen geprägt und zudem wird er zeigen, welche Erfahrungen und Mächte er in Afrika entwickelt hat, was sein Leben verändert und was ihn zum Mann gemacht hat. Doch die East India Company hat großen einen Einfluss und ist mit diversen Sonderrechten ausgestattet, die weit über den Handelsmonopol hinausgehen – unbehindert können sie selbständig Territorien erwerben, Truppen befehligen, Münzen prägen sowie über Krieg und Frieden entscheiden. Für James Keziah Delaney beginnt eine mutige wie lebensgefährliche Herausforderung. Doch sein einzigartiger Charakter und seine Furchtlosigkeit machen ihn zum gefährlichsten Konkurrenten der East India Company.

Neben Tom Hardy rundet sich der Cast ebenfalls hochkarätig mit Jonathan Pryce („Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“, „Fluch der Karibik“), David Hayman („Der Junge im gestreiften Pyjama“, „Sid & Nancy“) Edward Hogg („Anonymus“, „Bunny and the Bull“), Jessie Buckley („Krieg und Frieden“), Stephen Graham („Gangs of New York“, „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“, „Boardwalk Empire“), Michael Kelly („House of Cards“), Jefferson Hall („Vikings“), Scroobius Pip („The Bastard Executioner“), Tom Hollander („Pirates of the Caribbean 2-3“), Mark Gatiss („Sherlock“), Edward Fox („Gandhi“), Oona Chaplin („Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“) und Franka Potente („Anatomie“, „Creep“, „Lola rennt“) ab.

Tom Hardy vielleicht in der Rolle seines Lebens. Es ist nicht auszuschließen, dass er in „Taboo“ womöglich seine beste schauspielerische Leistung abruft. Zumindest auf einige große Awards dürfte er sich im kommenden Jahr freuen. Auch was Masken, Kostüme und Makeup angeht, wird dies in „Taboo“ wie ein starkes Kunstwerk präsentiert, ob es nun Kleidung/Kostüme, Schiffe, Häuser, jeder nasse Stein, jede zwielichtige Gasse, jede Kerze im dunklen Raum, jede Dekoration und der leise Duft vom Tod, wenn der Nebel aus der See entsteigt und sich durch die finsteren Gassen und schmutzigen Docks zieht. Authentisch, echt, lebendig wie stinkend tot und dreckig sowie verboten und geheimnisvoll.

Taboo, CONCORDE FILMVERLEIH GMBH, CONCORDE HOME ENTERTAINMENT GMBH ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Ein Mann, der quasi von all dieser Atmosphäre lebt, ist Tom Hardy, der in diesem tödlichen Schachspiel brilliert, von toten Seelen verfolgt wird, mit tief-dunklen Mächten fungiert. Der bereits, so scheint es, mit einem Fuß im Jenseits steht und eine Verbindung mit den Geistern der Toten hat. Und doch ist es sein kluger Verstand, seine unerschütterliche Entschlossenheit, sowie die barbarischen Gerüchte um ihn, die ihn am Leben halten – an einem Ort der Intrigen, Machtkämpfe und Morde.

Die Serie geht mit einem bestimmten Tempo voran, einer düsteren, fast schon depressiven Stimmung, die wir bereits aus der Serie „True Detective“ kennen. Und wie bereits die Darsteller in „True Detective“ die Hauptattraktion waren, ist es auch Tom Hardy, der der Serie „Taboo“ eine gewisse und entscheidende Note verpasst und durch seine besondere Präsenz die Serie bestimmt und auszeichnet.

Nicht zu vergessen ist auch der restliche Cast, der ebenfalls fantastisch spielt und in dem dunklen Ton der Serie optimal miteinander fungiert und harmoniert. Hervorstechend ist auch das sehr gut geschriebene Drehbuch – aus der Hand von Tom Hardy, seinem Vater Chips und Steven Knight – das den Stil der Serie, das 19. Jahrhundert und die Atmosphäre in Wort und Sprache gelungen wiedergibt.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass all diese Qualitäten auch in Staffel 2, welche bereits angekündigt wurde, vorhanden bleiben werden.

„Taboo – Staffel 1“ ist seit dem 31. März 2017 auf Amazon Prime Video verfügbar und ab dem 13. April 2017 auch als Blu-ray und DVD erhältlich.

Chill-mit-Film.de Rating:

9/10 „Tom Hardy ist Meister seines Fachs und bereit für die großen Awards! „Taboo“ ist optisch ein Augenschmaus; inhaltlich wie atmosphärisch stimmig, grobkörnig, düster, geheimnisvoll und mit bestimmendem Tempo sowie mit starker Sprache dank tollem Drehbuch. Zudem ein Volltreffer beim gesamten Cast.“ – Chill-mit-Film.de

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!