Kritik zu „Game of Thrones – Staffel 3“: Drachen, Mythen und der geheimnisvolle Norden

Das Spiel um den Thron geht weiter

Zahlreiche Emmys sowie einen Golden Globe trägt die erfolgreiche TV-Serie „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ mit sich. Am 31. März 2014 erscheint nun die bereits dritte Staffel der Fantasy-Serie im deutschen Handel. Doch wie gut ist die dritte Staffel? Hierfür gibt es eine spoilerfreie Kritik von chill-mit-film.de!

Die dritte Staffel geht genau dort weiter, wo die Zweite aufhörte. Nach dem Angriff von Stannis Baratheon auf Königsmund, konnten sich die Lennisters gerade noch auf dem Thron halten. Doch der Krieg nahm viele Verluste. Währenddessen schleicht sich das Böse zu den Starks. Jon Schnee trifft die Wildlinge und Daenerys Targaryen sowie ihre stetig wachsenden Drachen sind weiterhin auf der Suche nach einer immer größer werdenden Armee.

© 2012 - HBO - Game of Thrones

© 2012 – HBO – Game of Thrones

Dies ist die kurze Story der dritten Staffel, zwar nicht viel Infos, jedoch will ich jeden Spoiler vermeiden. Zu Beginn der dritten Staffel wirkt es etwas träge. Es handelt sich um Gerechtigkeit, Verrat, Rache, um Ehen sowie um Diskussionen vor allem letzteres. Die ersten Folgen sind etwas gestopft mit andauerndem Gerede, doch selbst wenn „Game of Thrones“ größtenteils die Diskussionen in den Vordergrund stellt, so wäre diese Serie dennoch sehenswert. Doch wenn das so wäre, dann würden die Fans enttäuscht sein, da die ersten beiden Staffeln weitaus mehr bieten, als das „Gerede“. Ich selbst könnte ja all dem stundenlang zu hören, da bei dem Gerede auch die Story weiterhin erzählt wird, die Darsteller mehr als solide sind und die Kulisse überaus lukrativ ist.

Doch auch in Staffel 3 erwartet man eine Art „Wow-Effekt“, einen Gänsehaut-Moment, wie man ihn aus Staffel 1 kennt sowie auch aus Staffel 2. In diesen Staffeln gibt es Szenen und Momente an denen man sich schlagartig erinnert, wenn man sich an diese Staffeln zurück erinnert. Und genau diese Momente fehlten mir zu Beginn in Staffel 3. Doch all das wurde wieder wettgemacht, als die Folge 9 anbrach. Diese übertraf wahrscheinlich alle bisherigen Folgen und sorgte bei mir bislang für die größte Überraschung seit der ersten Staffel. An Folge 9 in Staffel 3 wird man sich zweifelsfrei noch sehr lange erinnern. Die dritte Staffel wurde obendrein mit einer ebenso hoch-spannenden und brillanten zehnten Folge gekrönt und absolviert.

Daher ist „Game of Thrones“ für mich weiterhin die momentan beste TV-Serie der heutigen Zeit und wird es sicherlich noch sehr lange bleiben. Auch wer die mystischen und magischen Dinge der Serie mochte, wird in der dritten Staffel damit noch mehr bereichert! Doch für manch einige sei gewarnt, da nicht jeder eine Serie mag, die sich spaltet.

Chill-mit-Film‘ Rating:

SternSternSternSternSternSternSternSternSternSternnull

9/10 „dieses Fantasy-Ereignis behält die Krone für die beste TV-Serie!“ – chill-mit-film.de

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!