Kinostarts 10. September 2015: Christian Bale sucht nach dem Sinn des Lebens

Knight of Cups

Ab morgen zeigt sich Oscar-Preisträger Christian Bale in Terrence Malicks „Knight of Cups„. Hierbei geht es um Hollywood, die Stadt der Träume: Mittendrin der erfolgreiche Autor Rick (Christian Bale), auf der Suche nach dem tieferen Sinn des Lebens und der wahren Liebe. Rick hat sich verloren in einer Welt des Scheins, stürzt sich in ausschweifende Partys und lässt sich mit diversen Frauen ein – immer in der Hoffnung, diese mögen ihm einen Zugang zum Kern der Dinge verschaffen, der ihm selbst verschlossen bleibt. Wie die Ärztin Nancy (Cate Blanchett), mit der er einst verheiratet war, das Model Helen (Freida Pinto), dessen Schönheit ihn gefangen nimmt, die verheiratete Elizabeth (Natalie Portman), die von ihm schwanger wird, die Stripperin Karen (Teresa Palmer), die erfolglos versucht, ihn aufzuhalten, und schließlich Isabel (Isabel Lucas), die ihn der Wahrheit vielleicht ein Stück näher bringen könnte. „Knight of Cups“ startet ab morgen im Kino.

Knight of Cups, © 2015 STUDIOCANAL GmbH

Knight of Cups, © 2015 STUDIOCANAL GmbH

Im Reich der Affen

Disneynature präsentiert mit „Im Reich der Affen“ eine neue Dokumentation, die über das abenteuerliche Leben der klugen und findigen Affendame Maya mit der blonden Bob-Frisur erzählt. Mayas Welt verändert sich für immer, als sie ihren Sohn Kip in ihrer bunten, aber komplizierten Großfamilie willkommen heißt. Selbst ganz unten in der Hierarchie des Stammes ist Maya fest entschlossen, ihrem Sohn in dieser Welt auf die Beine zu helfen. Als ihr langjähriges Zuhause, die Felsenburg, von einem mächtigen benachbarten Affen-Stamm überfallen wird, muss die ganze Familie fliehen. Mithilfe von Mayas Know-How und Einfallsreichtum spürt die Familie bisher noch unberührte Ressourcen inmitten von seltsamen Kreaturen und fremden Umgebungen auf. Schließlich muss die ganze Affen-Familie zusammenarbeiten, um die Felsenburg wieder zurück zu erobern… „Im Reich der Affen“ wird ab morgen in den deutschen Kinos starten.

Kill the Messenger

Thrillreich geht es in „Kill the Messenger“ zu. Der Journalist Gary Webb (Jeremy Renner) hört nicht auf Ratschläge, die als Drohungen getarnt sind, und ist einem gewaltigen Politskandal auf der Spur: US-Geheimdienste stecken mit Drogenkartellen aus Mittelamerika unter einer Decke. Sie sorgen dafür, dass Tonnen von Crack ungehindert ins Land kommen können. Mit dem Geld wird in Nicaragua der Kampf der Contra-Rebellen gegen die Regierung finanziert. Webb recherchiert auf den Straßen von Los Angeles, in Nicaragua und auf den Fluren der Macht. Seine Artikel schlagen im ganzen Land hohe Wellen. Doch damit ist Webb einen Schritt zu weit gegangen. Nun beginnt für ihn erst der eigentliche Kampf: um die Wahrheit, sein Ansehen und schließlich auch um seine Familie… Jeremy Renner in „Kill the Messenger“ von „Homeland“-Regisseur Michael Cuesta – ab morgen im Kino.

Fack ju Göhte 2

„Fack ju Göhte“ feierte einen Riesenerfolg. Nun geht es mit der Fortsetzung direkt weiter! Alle lieben Haudrauf-Lehrer Zeki Müller (Elyas M’Barek), aber den nervt sein neuer Job an der Goethe-Gesamtschule: frühes Aufstehen, aufmüpfige Schüler und dieses ständige Korrigieren! Zu allem Überfluss will Power-Direktorin Gerster (Katja Riemann) die altsprachliche Konkurrenz ausbooten und dem Schillergymnasium die thailändische Partnerschule abjagen. Ihr Traum: Das Image der Goethe-Gesamtschule steigern, um Aushängeschild der neuen Kampagne des Bildungsministeriums zu werden. Nichts liegt Zeki ferner, als mit seinen Monsterschülern auf internationale Klassenfahrt zu gehen, aber als ein überraschend aufgetauchter Rest seiner Beute durch ein Missgeschick von Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) in einem Spendencontainer nach Thailand landet, hat er keine andere Wahl: Er muss seine in einem Kuscheltier versteckten Diamanten zurückbekommen. Müller verdonnert sich freiwillig zur Klassenfahrt in ein thailändisches Küstenkaff. In Südostasien drehen Chantal (Jella Haase), Zeynep (Gizem Emre), Danger (Max von der Groeben) & Co erst so richtig auf. Und als ob Zeki mit dem wilden Lehrer-SchülerKrieg nicht schon genug zu tun hätte, entbrennt auch noch ein gnadenloser Konkurrenzkampf mit dem elitären Schillergymnasium und dessen versnobtem Superpädagogen Hauke Wölki (Volker Bruch), der nur ein Ziel hat: Müllers Karriere zu beenden! „Fack ju Göhte 2“ startet ab morgen, den 10. September 2015, im Kino.

Die folgende Trailer-Playlist zeigt euch weitere Einblicke in die Filme:

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!