Gedankenspiel: Verfilmung der „Gothic“-Spieleserie von Piranha Bytes

Ein Gedanke, der schon lange in meinem Kopf schwebt. Es handelt sich um die Verfilmung des Spiels „Gothic“ von Piranha Bytes. Die Computerspiel-Reihe gehört zweifelsfrei zu den Besten aus deutschem Hause. Das erste „Gothic“-Spiel erschien im Jahr 2001, wurde von der Presse gefeiert und bekam die höchsten ratings.

Im ersten Teil der „Gothic“-Reihe handelt es sich um einen namenlosen Helden. Die Story der Spielereihe ist sehr komplex. In Teil 1 wird erzählt, wie das Königreich Myrtana von den Orks angegriffen wird. Obendrein spielt das Erz auch eine wichtige Rolle. Denn wer dieses Erz besitzt, kann der Sieger des Krieges sein. Das Erz befindet sich auf der Insel Khorinis. Dort befindet sich König Rhobar II.. Dieser hat eine Gefängniskolonie errichtet. Daraufhin hat der König veranlasst, eine magische Barriere zu erschaffen. Diese magische Barriere bewirkt, dass man eindringen kann, jedoch nicht mehr aus dieser Barriere entkommen kann.

Der Held (der Spieler) wacht inmitten dieser magischen Barriere auf und muss sämtliche Quests erledigen. Obendrein gibt es noch ein Wesen, das den Namen „Schläfer“ trägt. Dieses Wesen ist der Gott der Bruderschaft, ein Dämon, der für die dunklen Schergen verantwortlich ist, die sich der Barriere nähern. Der Held muss nun den Schläfer besiegen. In einem fulminanten Zweikampf gegen den Schläfer stürzt alles in sich zusammen und der Held wird in den Geröllmassen begraben.

So endet das erste Spiel. „Gothic 2“ macht genau dort weiter, wo der erste Teil aufhörte. Denn im zweiten Teil wird der Held aus den Geröllmassen befreit und in ein neues und größeres Abenteuer geschickt. Wie schon erwähnt, sind die Abenteuer der „Gothic“-Spielereihe immens groß und auch zu groß, um in diesem Artikel erzählen zu können.

Doch noch heute gehört „Gothic“ zu den Kult-Spielen, vor allem „Gothic 2: Die Nacht des Raben“ ist und bleibt wahrscheinlich der beste Teil der Gothic-Reihe. Die Gothic-Reihe ist bekannt für ihre große und frei begehbaren Welt, für die zahlreichen Monster, für das Entscheiden der verschiedenen Gilden und für die unzähligen Nebenquests!

Sicherlich wäre eine Verfilmung dieser Spielereihe mehr als nur wünschenswert. Natürlich wäre ein Film nicht ausreichend, um die komplette Geschichte zu erzählen, die sich im ersten „Gothic“-Spiel abspielt. Eine „Gothic“-Filmreihe wäre daher angepasster. Doch wäre die Umsetzung der Spiele-Reihe als TV-Serie wahrscheinlich angemessener, da in dieser Spiele-Reihe einfach zu viel passiert. Sehr gutes Beispiel ist hier „Game of Thrones“. Die Bücher erzählen zu viel, daher entschied man sich, die Romane als TV-Serie umzusetzen und dies war mehr als erfolgreich, da die Serie heute zu den Erfolgreichsten und Besten aller Zeiten gehört.

Doch kommt es natürlich auch auf die Macher einer Serie oder eines Films an. Wenn sich also die Macher der „Game of Thrones“-Serie verrückterweise entscheiden, die „Gothic“-Spielereihe als TV-Serie umzusetzen, was natürlich nur ein Gedankenspiel ist, dann könnte aus der „Gothic“-TV-Serie etwas Großes werden. Denn die zahlreichen Nebengeschichten un die riesige Hauptstory sind ein wichtiger Bestandteil einer mehrteiligen und großen TV-Serie.

Doch die Umsetzung der Gothic-Spielereihe als Film oder Serie ist und bleibt sicherlich nur ein Gedankenspiel und Kopfkino in den Köpfen der Fans.

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!