Filmkritik & Gewinnspiel zu „Das magische Haus 3D“: Knallbuntes Abenteuer eines Katers

Die Handlung und hörenswerte Synchronsprecher

Aus Belgien kommt ein neuer Animationsfilm, der den Titel „Das magische Haus“ trägt und von einem Kater erzählt, der von seinem Herrchen auf die Straße gesetzt wird. Während sich draußen ein Sturm aufbaut, versucht der Kater ein Unterschlupf zu finden. Schon bald findet er ein Haus in dem Gegenstände lebendig werden. Der Besitzer des Hauses ist ein alter Mann namens Lawrence, der als Zauberer tätig ist und den Kater herzlich in die neue tierische Familie begrüßt und ihm den Namen Thunder gibt. Doch schon bald wird Lawrence von seinem Neffen besucht, der das Haus verkaufen und Lawrence ins Altersheim stecken will. Lawrence scheint gegen seinen Neffen machtlos zu sein. Nur das lebendige Haus kann sich dagegen wehren…

Regie führte u. a. Ben Stassen, der auch schon für „Sammys Abenteuer“ verantwortlich war. Die Animationsfiguren werden von Matthias Schweighöfer („Vaterfreuden„), Karoline Herfurth („Fack ju Göhte“), Dieter Hallervorden („Sein letztes Rennen„) und von The BossHoss gesprochen.

Hochwertige 3D Blu-ray-Verpackung

„Das magische Haus“ erscheint ab morgen (25. September 2014) im deutschen Handel als 3D Blu-ray (inkl. 2D), Blu-ray und DVD. Da die Verpackung der 3D Blu-ray recht hochwertig ausgefallen ist, gibt es dazu ein kleines Video, das ebenso zeigt, dass man das Cover wechseln bzw. wenden kann:

 

Filmkritik

Der Film erzählt zwar keine neue Geschichte, aber dafür eine recht amüsante. Die sprechenden Tiere und die lebenden Gegenstände erinnern mich an eine Mischung von „Toy Story“ und „Dr. Dolittle“. Die größten Werte des Films sind jedoch die intensiven Farben, die für eine besonders schöne Pracht sorgen. Von der Animation und der optischen Gestaltung ist „Das magische Haus“ ein kleines Leckerbissen. Der Kater, der grummelige Hase, die schwäbischen Tauben und der Zauberer Lawrence, der von Dieter Hallervorden gesprochen wird, sorgen für gute Unterhaltung.

Doch leider ist dieser Animationsspaß womöglich nur für Kinderaugen ein echter Genuss. Die Story wirkt nach einiger Zeit sehr dünn und vorhersehbar. Die Geschehnisse wiederholen sich oft, was den Eindruck erweckt, dass der Regisseur noch gerade so die knappen 90 Minuten voll bringen wollte, um daraus einen abendfüllenden Film schaffen. Somit ist die zweite Hälfte des Films ein Zähes und Langes.

Doch ab der zweiten Hälfte des Films erkannte ich auch eine kleine Hommage an „Kevin – Allein zu Haus“ – als die kleinen Helden des magischen Hauses alles daran setzen, die neuen Käufer, die das Haus besichtigen, in die Flucht zu schlagen.

Aus meiner Sicht hätte dieser Film weitaus mehr schöpfen können. Die Mischung aus „Toy Story“ und „Kevin – Allein zu Haus“ gefällt mir besonders. Und gerade als Animation hätte man daraus wahrlich mehr herausholen können.

Der 3D-Effekt der 3D Blu-ray wirkt sehr gelungen. Doch auch das reicht leider nicht aus, um die bereits genannten Mankos zu überdecken.

Chill-mit-Film‘ Rating:

Stern1Stern1Stern1Stern1Stern1SternnullSternnullSternnullSternnullSternnull

5/10 „Süße Animation. Doch auf Dauer verfliegt die Magie!“ – chill-mit-film.de

Gewinnspiel

Wer sich jedoch selbst davon überzeugen will, kann im neuen Gewinnspiel teilnehmen. Zu gewinnen gibt es ein Fanpaket, das folgendes beinhaltet: 1x „Das magische Haus“ 3D Blu-ray, 1x „Das magische Haus“-Kartenspiel, 1x „Das magische Haus-ISO-Flasche, 1x „Das magische Haus“-Stiftebox. Die Teilnahme ist recht einfach: Schickt eine Email mit dem Betreff „Das magische Haus“ an gewinnspiel@chill-mit-film.de. Vergesst eure Adressdaten nicht! Das war’s auch schon! Der Gewinner wird am 22. Oktober 2014 per Email benachrichtigt.

Das magische Haus 3D, Fanpaket

Das magische Haus 3D, Fanpaket

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!