Britisch, speziell und ausgefallen: Netflix mit neuer Comedyserie „The End of the F***ing World“

The End of the F***ing World, Courtesy of Netflix

The End of the F***ing World, Courtesy of Netflix

Basierend auf die Comic-Serie von Charles S. Forsman, lädt die neue britische Netflix-Serie „The End of the F**king World“ ein, das dunkle und verwirrende Leben der Teenager und Außenseiter James und Alyssa mit zu verfolgen. Die beiden begeben sich auf eine Reise, um Alyssas Vater zu finden, der von zu Hause weggegangen ist, als Alyssa noch ein Kind war.

Regie führten Jonathan Entwistle und Lucy Tcherniak. In den Hauptrollen spielen Alex Lawther („Black Mirror“, „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“) und Jessica Barden („Penny Dreadful“, „Wer ist Hanna?“).

„The End of the F***ing World – Staffel 1“ erscheint mit 8 Episodoen schon am 5. Januar 2018. Den ersten Trailer gibt es hier zu sehen:

Über den Autor


Hallo, ich bin ein Blogger seit 2011 und habe schon vieles geschrieben. Doch meine größte Leidenschaft sind Filme. Deshalb darf ich euch auf meinem Hauptblog willkommen heißen!